MENU
AAA

EPS 100 040 PS 20 SE

  • DEO dm
  • DAD
  • DAA dm

Die Polystyrolplatten EPS 100 040 PS 20 SE tragen nach EN 13163:2012+A1:2015 die Kennzeichnung:

„EPS 100 040 PS 20 SE”   EPS-EN 13163-T(2)-L(3)-W(3)-Sb(5)-P(10)-BS150-CS(10)100-DS(N)2-DS(70,-)2-DLT(1)5

Die Platten werden durch Verschäumung von Polystyrol hergestellt und dienen zur Wärmedämmung von Böden, Dächern, Flachdächern und Parkplätzen. Die Platten können in zweierlei Ausführung, mit gerade geschnittenen und gefrästen Plattenkanten (Stufenfalz) angefertigt werden, um eine Plattenverlegung mit Überlappung zu ermöglichen. Die Platten werden standardmäßig im folgenden Format hergestellt: Länge 1000 mm,  Breite 500 mm, Dicke 10 mm, wobei der letzte Maß individuell um das Mehrfache von 10 mm erhöht werden kann.

Die relative Kriechverformung der Polystyrolplatten EPS 100 040 PS 20 SE bleibt unterhalb von:

  • 2% für gleichmäßig verteilte kalkulierte Druckbelastung von q0,2 = 20 kN/m2 (2000 kG/m2), und
  • 3% für gleichmäßig verteilte kalkulierte Druckbelastung von q0,2 = 30 kN/m2 (3000 kG/m2).

Erklärte Eigenschaften der Polystyrolplatten EPS 100 040 PS 20 SE:

Maßtoleranzklassen:  
  • Dicke
  • T(2)± 2 mm
  • Länge
  • L(3)± 0,6% oder ± 3 mm*)
  • Breite
  • W(3)± 0,6% oder ± 3 mm*)
  • Rechtwinkligkeit
  • Sb(5)± 5 mm/m
  • Ebenheit
  • P(10) 10 mm
    Biegefestigkeit BS150≥ 150 kPa
    Druckspannung bei 10% Stauchung CS(10)100≥ 100 kPa
    Dimensionsstabilität bei Normalklima DS(N)2± 0,2%
    Dimensionsstabilität bei definierten Temperatur- und Feuchtebedingungen (temp. 70°C, 48 h) DS(70,-)2 2%
    Verformung bei definierter Druck- und Temperaturbeanspruchung DLT(1)5≤ 5%
    Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit λ0,040 W/(m*K)
    Nennwert der Wärmeleitfähigkeit λD in 10°C0,038 W/(m*K)
    Brandverhalten KlasseE
    *)es gilt der Wert mit höherer Toleranz

    Erklärter Wärmewiderstand RDfür ausgewählte Plattendicken EPS 100 040 PS 20 SE

    Dicke in mm102030405060708090100
    RD, m2K/W0,250,500,751,051,301,551,802,102,352,60
    Dicke in mm110120130140150160170180190200
    RD, m2K/W2,853,153,403,653,904,204,454,705,005,25

      Gebrauchsanweisung

    Die Polystyrolplatten sind gemäß den Anweisungen des Herstellers und den Vorgaben des Bauplans anzuwenden. Wichtigste Hinweise zur Wärmedämmung von Böden und Decken: der Untergrund muss trocken und eben sein, anderenfalls soll er zuvor ausgeglichen werden. Den Erdreich berührende Böden bedürfen einer Feuchtigkeitssperre (in Form von Pappe, PE-Folie, Bitumenfolie, wasserverdünnbaren Dichtmassen). Bei Zwischengeschossdecken wird eine Trennschicht aus PE-Folie verwendet. An der Stoßstelle von Wand zur Decke müssen Randstreifen aufgestellt werden. Es ist empfehlenswert, mit der Plattenverlegung im Eckbereich zu beginnen, wobei die erste Plattenreihe entlang der Wand zu legen und mit leichtem Druck gegen den Randstreifen zu stoßen ist. Die darauf folgenden Reihen sollen im Versatz gelegt werden, ohne dass dabei Kreuzungen von Stoßfugen entstehen. Im Anschluss daran ist die kompakte Wärmedämmschicht (die bei Bedarf aus 2 oder mehreren Plattenschichten bestehen kann) mit einer 0,2 mm dicken PU-Folie als Trennschicht abzudecken, um Feuchtigkeit abzusperren und eventuelles Durchdringen des Untergrunds (Estrich) zwischen die Plattenfugen zu vermeiden. Bei Warmwasser-Fußbodenheizungen werden die Heizungsrohre mit dafür vorgesehenen Klammern auf den bereits mit Folie abgedeckten Platten befestigt. Beim Aufbringen der Untergrundmasse (Estrich) ist es darauf zu achten, dass die Schichtdicke um den Außendurchmesser der Heizungsrohre erhöht wird.

    Note

    Die Polystyrolplatten dürfen nicht in direkten Kontakt mit Substanzen, die das Polystyrol angreifen können (z.B. organische Lösemittel wie Azeton, Benzol u.ä.), gebracht werden.

     Verpackung, Lagerung, Transport

    Die Polystyrolplatten EPS 100 040 PS 20 SE werden ausschließlich in Originalverpackungen des Herstellers geliefert. Alle Verpackungen werden mit einem Etikett versehen, auf dem die jeweiligen Produktdaten wie Handelsbezeichnung, Hersteller, Herstellwerk, Herstellungsdatum, einschlägige Norm (EN 13163:2012+A1:2015), normenbezogener Kenncode, erklärte technische Eigenschaften) angegeben sind.

    Bei der Lagerung der Polystyrolplatten EPS 100 040 PS 20 SE soll für einen entsprechenden Schutz vor Beschädigungen und Witterung (insbesondere vor Sonneneinstrahlung) gesorgt werden.

    Produktdatenblatt EPS 100 040 PS 20 SE(92.08KB)pdf  download
    Leistungserklarung 105-DoP-150715(1.48MB)pdf  download

    Auch Sie interessiert sein könnten

    EPS 100 035 PS 20 SE
    ZK-P Fliesensicherheitskleber
    Acrylfarbe VORSTREICHFARBE
    Back